Stoffwindeln: Infoguide für Anfänger

Der Stoffwindeldschungel ist wahrlich riesig. Damit du nicht den Überblick verlierst, haben wir dir hier eine kleine Hilfe für Stoffwindelanfänger erstellt.

Grundsätzlich besteht ein Stoffwindelsystem aus:

Saugmaterial + Nässeschutz = Stoffwindel

Du benötigst also etwas zum Saugen: Mullwindel, Prefold, Höschenwindel, Einlagen, Saugschichten und einen Nässeschutz: die Überhose oder Außenhülle.


Stoffwindeln gibt es in unterschiedlichen Größenaufteilungen:

Onesize vs. Newborn vs. Mehrgrößen

Onesize bedeutet = eine Größe => hier gibt es nur eine Größe, die Windel oder Überhose wächst mit deinem Baby durch verschiedene Verstellmöglichkeiten mit. In der Regel passen die Onesize-Produkte von Geburt bis zum Trockensein, so in den Gewichtsbereichen von ca. 4-15/16 kg.

  • günstiger als Mehrgrößensysteme, da in der Regel nur eine Größe gekauft werden muss
  • nicht immer ideale Passform

Newborn - ganz klar, wie der Name schon sagt sind das Windeln oder Überhosen für Neugeborene und sehr kleine Babys. Meist sind die Onesize-Produkte noch zu groß und voluminös für kleine Babys, daher empfehlen wir für die ersten Monate die kleine Variante.

  • lohnt sich für kleine Babys, da die Newborn-Varianten besser passen

Mehrgrößen = hier bestehen die Windeln und Überhosen aus mehreren Größen wie X-Small, Small, Medium, Large oder X-Large. Manche Systeme überspringen eine Größe, es gibt sie z.B. nur in S und L

  • Beanspruchung durch Waschen und Trocknen teilen sich auf mehrere Größen auf
  • ideal wenn mehrere Kinder geplant sind

Verschlussarten für Stoffwindeln

Klettverschluss: sehr flexibel in der Anpassung, da der Klettverschluss individuell geschlossen werden kann; nicht so langlebig, achte auf Gegenklett als Wäscheschutz (zum Waschen das Hakenband an den Flügelchen nach innen kletten, siehe Abbildung); ist kein Gegenklett vorhanden, schließe zum Waschen die Windel oder Überhose ganz normal mit dem Klettverschluss und drehe sie auf links

Höschenwindel und Überhose - saugstarkes Stoffwindelsystem

Druckknopfverschluss: langlebige und haltbare Plastikdruckknöpfe, Anpassung ist nicht so flexibel, da durch die Platzierung der Knöpfe die Positionen vorgegeben sind

  • Side-Snap: die Druckknöpfe zum Verschließen der Windel sitzen seitlich links und rechts
  • Front-Snap: die Druckknöpfe sitzen vorn auf dem Bauch

Side-Snap:Stoffwindel mit Side-Snap Verschluss Front-Snap:  Überhose für Stoffwindeln mit Druckknopfverschluss

Bindeband: die Windel wird mit einem Bindeband geschlossen, einfach und bequem

Stoffwindel zum Binden

ohne Verschluss: Windel hat keinen eigenen Verschluss, entweder eine gut sitzende Überhose nutzen oder die Windel mit einer Snappi Windelklammer schließen

Newborn-Windel ohne VerschlussHöschenwindel mit Snappi


Stoffwindelarten

Höschenwindel: klassische Stoffiwindel, die es in verschiedenen Varianten gibt: Onesize, Newborn und in mehreren Größen. Hier benötigst du als Nässeschutz eine Überhose. Höschenwindel und Überhose ist eine sehr gute und saugstarke Kombination und daher bestens zum Wickeln für der Nacht geeignet.

AIO-Windel: All-in-One-Windel oder Komplettwindel, hier ist das Saugmaterial mit dem Nässeschutz vernäht, du hast also Alles-in-Einem. Sehr einfaches und komfortables Wickeln, eher für den Tag geeignet.

AI2-Windel: All-in-Two-Windel - hier besteht das Windelsystem aus zwei Teilen.


Einverstanden!

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen