Wähle dein Lieferland, um Preise und Artikel für deinen Standort zu sehen.

Nachtwindeln

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 24 von 30

Nachtwindeln

„Schlaf Kindlein schlaf, der Vater hüt‘ die Schaf…“ Dieses oder ein anderes Kinderlied wirst du deinem Kind sicher zum Einschlafen vorsingen. Dein Kind in den Schlaf zu wiegen, ist vielleicht eine leichte Aufgabe. Aber dass dein Baby auslaufsicher durch die Nacht kommt, ist oft eine Herausforderung. Was ist bei Nachtwindeln zu beachten?

Viele Eltern, die tagsüber mit der Verwendung von Stoffwindeln gut zurechtkommen und bereits eine Routine entwickelt haben, trauen sich dennoch oftmals nicht, in der Nacht mit Stoffwindeln zu wickeln. Aber dafür gibt es keinen Grund.

Anforderung an Nachtwindeln

Tagsüber besteht immer die Möglichkeit, das Baby oder Kleinkind regelmäßig alle paar Stunden zu wickeln. In der Nacht schläft das Kind mehrere Stunden am Stück, wenn es älter ist, schläft es vielleicht die ganze Nacht durch. Oder das Kind wird durch das Wickeln in der Nacht so munter, dass es zum Einschlafen wieder länger braucht, also möchte man nicht unbedingt wickeln. Eine Stoffwindel für die Nacht soll also 8-10 Stunden halten. Ein kleiner Vorteil ist, dass Kinder in der Regel am Tag mehr pullern als nachts.
Saugstarke Nachtwindeln für einen ruhigen Schlaf
Tipp: Neugeborene haben noch eine sehr empfindliche Haut und auch nachts häufig Stuhlgang. Daher empfehlen wir, Neugeborene in der Nacht mehrmals zu wickeln. Ist das Baby dann ein paar Monate alt, kann das Wickelintervall vergrößert werden.

Eine Nachtwindelsystem muss:
  • saugstark sein
  • optimal passen
  • auslaufsicher sein

Eine Nachtwindel muss eine große Menge an Flüssigkeit aufsaugen können. Daher ist es wichtig, entsprechende und gut eingewaschene Saugeinlagen zu wählen. Eine gut sitzende Windel mit einer optimalen Passform ist für das Baby angenehm und bequem, sie hinterlässt keine Striemen. Ist die Windel zu groß, kann Flüssigkeit leichter nach außen dringen. Wird zu viel Saugmaterial genutzt, kann es sein, dass die Überhose nicht mehr optimal an den Beinchen und/oder der Taille sitzt und das Windelsystem ausläuft.

Welches Saugmaterial ist das beste bei Nachtwindeln?

Stoffwindeln gibt es aus unterschiedlichen Materialien. Als saugende Schichten empfehlen wir für die Nacht, auf Naturmaterialien zurückzugreifen:
  • Baumwolle und Bio-Baumwolle saugen Nässe schnell auf
  • Bambus und Hanf saugen langsamer, speichern Nässe aber ideal
  • Mikrofaser saugt Feuchtigkeit schnell und gut auf, gibt sie aber auf Druck wieder ab und ist daher bei unruhigen Kindern in der Nacht nicht so gut geeignet

Eine Kombination von verschiedenen Materialien ist für eine Nachtwindel eine gute Wahl.

Welches Wickelsystem ist für die Nacht gut geeignet?

 Für den Wickelstart in der Nacht kannst du deine Stoffwindelsysteme nutzen, die du bereits für den Tag einsetzt. Wir empfehlen dir, das Wickelsystem durch eine Zusatzeinlage zu boosten. Für Neugeborene und in den ersten Monaten kannst du auch mit AIO-Windeln und Pocketwindeln gut durch die Nacht kommen. Wenn das Kind dann älter ist oder wenn es in der Nacht noch viel trinkt, kannst du auf saugstärkere Wickelkombinationen umsteigen.

Eine saugstarke Höschenwindel mit einer gut sitzenden Überhose ist eine unschlagbare Kombination als Nachtwindel. Bei einer Höschenwindel hast du immer die Möglichkeit, mit einem Booster (kleine Zusatzeinlage) noch einmal die Saugkraft zu erhöhen. Ist die Höschenwindel bereits zu dick, kannst du die Zusatzeinlage auch zwischen der Windel und der Überhose platzieren. Eine Höschenwindel bietet in der Regel auch bei Bauch- oder Seitenschläfern eine gute Rundum-Saugkraft.

Falt- und Mullwindeln oder Flatfold in Kombination mit einer Zusatzeinlage aus Hanf oder Bambus sind ebenfalls für die Nacht geeignet. Als Nässeschutz wird eine Überhose benötigt.

Prefolds sind ebenfalls sehr saugstark, sie eignen sich z.B. 3-fach gefaltet und um einen Hanf- oder Bambus-Booster gewickelt ebenfalls sehr gut als Nachtwindel. Auch hier benötigst du eine Überhose als Nässeschutz.

Pocketwindeln mit einer großzügigen Tasche kannst du mit mehreren Saugeinlagen füllen und sie so gut für die Nacht ausrüsten.

Welche Überhose ist für die Nachtwindel gut geeignet?

AIO- und Pocketwindeln sind mit einer Außenhülle ausgestattet, daher benötigen diese Wickelsysteme keine Überhose. Wickelst du dein Baby mit Höschenwindeln, Falt-, Mullwindeln und Prefolds, so wird als Nässeschutz eine Überhose benötigt.

Die PUL-Überhose soll großzügig und nicht zu schmal geschnitten sein, sodass das dickere Wickelsystem für die Nacht gut darunter passt. Achte darauf, dass keine Lücken entstehen und die Überhose die Saugeinlage komplett bedeckt. Schieb alles nach innen, selbst das Wäscheetikett, dass hinten rausschauen kann, ist eine Nässebrücke.

Hast du bisher noch nicht das richtige Wickelsystem gefunden, das dein Kind trocken durch die Nacht begleitet, empfehlen wir dir auf eine Überhose aus Wolle umzusteigen. Wolle ist eine Naturfaser, die bis zu 30% an Feuchtigkeit aufnehmen kann, ohne sich nass anzufühlen. Die Feuchtigkeit wird nach außen abgegeben, das Windelpaket wird sich am Morgen klamm anfühlen. Die Wollhose lässt du dann auslüften. Das Lanolin, welches sich in der Wollfaser befindet, verbraucht sich durch die Beanspruchung und muss regelmäßig alle paar Wochen durch Rückfetten der Überhose wieder zugeführt werden.

Tipps für das Wickeln mit Stoffwindeln in der Nacht

Hier im Babys Natur Windelshop gibt es ein paar nützliche Accessoires, die dich und dein Baby unterstützen, auch in der Nacht Stoffwindeln zu nutzen. Damit du beim Kauf von Nachtwindeln nicht lange suchen musst, haben wir dir hier alles zusammengetragen.
  • Durch das dickere Windelpaket passt der Babybody oft nicht mehr richtig darüber. Hier empfiehlt sich die Nutzung einer Bodyverlängerung, um die Länge des Body zu vergrößern.
  • Reagiert dein Baby empfindlich auf die Nässe in der Windel, versuche StayDry-Einlagen mit Trockenhalteeffekt einzusetzen. Der Popo fühlt sich trockener an und das Baby ist zufriedener. Die meisten Pocketwindeln sind innen mit Fleece ausgekleidet, das ebenfalls den StayDry-Effekt bietet.
  • Damit du dein Baby in der Nacht leichter wickeln kannst, möchtest du vielleicht einen Schlupfschlafsack nutzen. Dieser Schlafsack ist unten offen und erleichtert den Zugang zur Windel, ohne dass dein Baby allzu munter wird. Gerade für die ersten Monate, in denen du dein Baby noch öfter wickeln wirst, ist das eine Must-have in der Stoffwindelausstattung.
  • Wasserdichte Betteinlagen oder ein Matratzenschoner schützen die Matratze des Babybettes vor Feuchtigkeit, sollte doch einmal etwas daneben gehen. Die Betteinlagen decken nur einen kleinen Teil der Matratze ab, während dessen der Matratzenschoner die Matratze wie ein Lagen komplett umhüllt.

Windelsysteme für die Nacht zum Wickeln mit Stoffwindeln

Seit über 20 Jahren haben wir Erfahrung mit Stoffwindeln und möchten dir ein paar Top-Produkte zum Wickeln für die Nacht vorstellen.

Allen voran als unschlagbar saugstarke Höschenwindel bieten sich die TotsBots Bamboozles Stretch (mit Bambusviskose) und die Ellas House Bum Hugger (mit Hanf und StayDry-Effekt) an. Beide Höschenwindeln bekommst du in 3 verschiedenen Größen bis ca. 20 kg. Für Liebhaber von Naturmaterialen bietet sich die Popolini UltraFit Organic mit Frottee an. Bei der Anavy Nachtwindel XL für Babys von 7-18 kg kannst du zwischen einer langen schmalen Einlage oder einer Prefold, beides zum Einknöpfen wählen.

Die passenden PUL-Überhosen für das Nachtwindel-Paket findest in der zugehörigen Kategorie.
Unser Tipp: Blümchen Onesize-Überhose, Blümchen Überhose XL für größere Kinder und wenn die Onesize-Überhose bereits zu klein wird oder die hu-da PUL-Schlupfüberhose mit weichen Fleecebündchen.

Möchtest du mit Wollhöschen wickeln, empfehlen wir für die Nacht: Disana Schafwollhose, Anavy Wollüberhose (ohne Jersey außen) und Magabi Wollhose.

Benötigst du weitere Unterstützung oder hast du Fragen zur Nachtwindel, dann kontaktiere uns gern, hier geht es zum Kontaktformular.